Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

3F: Festival du Film Francophone

Juni 6 @ 6:00 - Juni 13 @ 15:00

Kostenlos

Für alle Freunde des Kinos, der französischen Sprache und der frankophonen Kultur haben wir einen besonderen Leckerbissen! Denn vom 4. bis 6. Juni gibt es das 3F Filmfestival. Kommt vorbei und entdeckt jeden Abend einen handverlesenen Film auf französisch mit Untertiteln, den ihr sonst in deutschen Kinos nicht zu sehen bekommt. Alle Vorführung finden in Kooperation mit dem Studentenkreis Film (SKF) auf dem RUB-Campus im HZO 20 statt. Beginn ist jeweils 19.30 Uhr.

Entstanden ist das Projekt aus dem Französischen Freiwilligendienst zwischen BOSKOP und dem Romanischen Seminar der RUB und wird von Elisabeth Heid organisiert.

04.06.2024: Au Cimetière de la pellicule (Französisch mit englischem Untertitel)

Letztes Jahr hat er sein Debut auf der Berlinale gefeiert, dieses Jahr kriegt ihr ihn exklusiv bei uns zu sehen. Das Festival wird eröffnet mit einem Dokumentarfilm über die Entstehung des ersten französischsprachigen Films in Guinea. Thierno Souleymane Diallo macht sich auf die Suche nach den Spuren des 1953 entstandenen Films Mouramani und begegnet Zeitzeug:innen und Archivar:innen. Ausgestattet mit einem Mikrofon, einer Kamera und Kopfhörern beginnt er eine Reise durch ein Land, dem eine Pionierrolle im afrikanischen Kino zugesprochen wird und das auf der Suche nach der Bedeutung von Kinos, Filmen und Filmarchiven ist.

Zum Teaser geht es hier.

 

05.06.2024: Monsieur Chocolat (Französisch mit deutschem Untertitel)

Das hochkarätig besetzte Biopic mit Omar Sy (u.a. Ziemlich beste Freunde und Jurassic World) und James Thiérrée (der Enkel von Charlie Chaplin) erzählt die Geschichte von Rafael Padilla. Er war als „Chocolat“ einer der ersten erfolgreichen farbigen Zirkusartisten um 1900 in Frankreich.

Der Film gewann 2017 einen Globe de Cristal als Bester Film, Omar Sy wurde mit dem Preis für den Besten Schauspieler ausgezeichnet. Beim César 2017 gewann der Film einen Preis in den Kategorien Bester Nebendarsteller und Bestes Szenenbild. Er war zudem in den Kategorien Bester HauptdarstellerBeste Filmmusik und Bester Ton nominiert.

Zum Trailer geht es hier.

06.06.2024: Yannik (Französisch mit deutschem Untertitel)

Ein junger Mann namens Yannick besucht in dem Pariser Théâtre Déjazet eine Boulevardkomödie mit dem Titel Le Cocu. Er arbeitet als Parkwächter und hat sich extra einen Tag frei genommen, ist 45 Minuten nach Paris gereist und nochmal 15 Minuten zu Fuß gegangen, um sich das Stück anzusehen. Frustriert von der mittelmäßigen Vorstellung steht Yannick inmitten der Aufführung auf und der Abend nimmt eine unvorhersehbare Wendung. Gedreht in nur sechs Tagen in einem der ältesten Theater in Paris ist mit Yannick eine schwarze Komödie entstanden, die im August 2023 beim Llarcano Film Festival ihre internationale Premiere feierte. Nur einen Monat später wurde sie als Abschlussfilm der Viennale gezeigt und wird dieses Jahr beim Glasgow Filmfestival präsentiert und ist beim César und dem Prix Lumières nominiert.

Zum Trailer geht es hier.

Details

Beginn:
Juni 6 @ 6:00
Ende:
Juni 13 @ 15:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://fb.me/e/5rM1hMa8i

Veranstalter

AKAFÖ Kulturbüro BOSKOP
Telefon
0234 32 11529
E-Mail
boskop@akafoe.de
Veranstalter-Website anzeigen